Aus dem Leben von meinen Muckels und mir

Montag, 28. November 2016

Eine stressige Woche

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir hier endlich nochmal das Wort und wir wollen euch von unserem tubulenten Start in diese Adventszeit berichten (auch wenn wir immer noch nicht ganz verstanden haben was das soll, aber das ist eine andere Geschichte).
Alles fing letzte Woche Montag an, als unser Onkel Robin zum Menschenarzt musste. Er dachte das wäre nur eine kleine Sache, aber der Menschenarzt war da anderer Meinung, hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und den Onkel Robin sofort in ein Krankenhaus geschickt. Hmm, komische Sache, der Onkel Robin war doch schon Krank, was soll er denn dann noch in einem Haus voller kranker Menschen...  Naja egal, da waren wohl dann ganz viele Menschenärzte und die haben gesagt der er operiert werden muss. Da war die Aufregeung hier ganz schön groß, das könnt ihr euch bestimmt vorstellen.
Am Mittwoch musste er dann wieder in dieses Krankenhaus (oder ist etwa das Haus krank??? Aber warum muss er dann da hin???) und wurde dort operiert. Zum Glück hat er alles gut überstanden, musste aber dann bis Freitag da bleiben. Das war für uns ganz schön doof, weil da wohl angeblich keine Muckels mit rein dürfen und wir dann immer zu Hause bleiben mussten wenn das Frauli den Onkel Robin besucht hat. Aber wir sind ja die Weltbesten Muckels, wir waren trotzdem total lieb. Auch wenn wir der Meinung sind das es dem kranken Haus, oder auch den kranken Menschen, bestimmt gut getan hätte wenn sie uns gesehen hätten...
Zum Glück durfte er dann am Freitag schon früh wieder nach Hause, es geht ihm auch wieder sehr gut, er merkt zum Glück kaum noch was.
Aber auch für das Frauli war diese Zeit sehr stressig, da sie die ganze Woche jeden Tag nur unterwegs war, also erst arbeiten, dann nach Hause um mit uns zu laufen und dann sofort ins Krankenhaus. Zwischendurch dann noch schnell die Weihnachtsdeko aufstellen und und und...Das war echt anstrengend für sie, vor allem weil sie ausgerechnet diesen Samstag auch arbeiten musste. Da musste dann gestern dringend ein entspannungs Tag her, an dem wir ausser einem langen Spaziergang nicht viel gemacht haben. Fanden wir aber auch toll, da konnten wir gaaanz viel kuscheln.
Wir hoffen das es jetzt wieder etwas ruhiger bei uns wird und wünschen euch einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Nora, Rico und Sam

Kommentare:

  1. Da sind wir aber mit euch froh, dass Onkel Robin wieder raus aus dem kranken Haus ist und euer Frauchen jetzt (hoffentlich) weniger Stress hat.
    Wir wünschen euch eine entspannte Adventszeit und senden liebe Grüße,

    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das hört sich wirklich sehr stressig an! Das ist auf jeden Falle in krankes Haus, wenn da keine Muckels rein dürfen. ;)
    Ich hoffe die weitere Vorweihnachtszeit wird für euch alle entspannter.

    AntwortenLöschen
  3. Wir sind froh, dass es Onkel Robin wieder besser geht. Und ich gebe Monika recht, das Haus ist auf jeden Fall ein krankes Haus, wenn ihr nicht rein dürft. Weiß doch jeder, dass man mit Hund viel entspannter ist ...

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  4. Oh wei, Streß lass nach. Wir freuen uns sehr, dass ihr es jetzt wieder ruhiger angehen könnt und den Advent genießen könnt.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Ach herrje, das ist ja schlimm. Wir senden erst einmal viele Genesungswünsche. Eure Gedanken zum Krankenhaus finden wir herrlich. Ich bin aber sicher, dass Hunde im Krankenhaus viel Freude bringen können. Leider wissen wir nur zu gut, wie ist, wenn eine Person ausfällt. Hier sind es jetzt schon wieder seit 14 Wochen….

    Passt gut auf Euch auf und habt eine schöne Adventszeit.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Ohje, das ist echt doof das keine Muckels die kranken Menschen besuchen dürfen. Ein Glück das Onkel Robin wieder zu Hause ist. Nun wird es hoffentlich etwas entspannter für euch und wir wünschen euch eine schöne Adventszeit.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  7. Ach ihr armen Muckels, ja, ja, Menschen haben manchmal komische Vorschriften. Da wünschen wir eurem Onkel Robin aber weiterhin alles Gute und dass Frauchen sich nicht so stressen muss!!!
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  8. Da freu ich mich, dass es Onkel Robin wieder besser geht und er jetzt die Adventszeit daheim geniessen kann.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen